Die Zukunft des
Digitalen
Gebäude­management

Unser Ziel ist es: Mit noah® eine Lösung zu entwickeln die Gebäudemanagement, Energiemonitoring, Sicherheit und Facility-Services erstmalig innerhalb einer einzigen Umgebung automatisiert und digitalisiert. Diese soll es Ihnen ermöglichen, Ihre Facility-Management-Strategie dem digitalen Wandel anzupassen und den Zustand Ihrer Immobilie auf einer ganz neuen Ebene kennen zu lernen.

Alle Mehrwerte auf einen Blick -

Das ganze Gebäude in Ihrer Hand

noah® soll es Ihnen ermöglichen, alle im Gebäude anfallenden Daten in Echtzeit zu sammeln, zu aggregieren, zu visualisieren und - mittels Machine Learning - auszuwerten und bedarfsgerecht mit Dritten zu teilen. Dabei verlaufen alle generierten Daten und erfassten Informationen einer zentralen Umgebung zusammen und werden in den jeweiligen Webapplikationen für das technische-, kaufmännische-, und infrastrukturelle Gebäudemanagement der entsprechenden Nutzergruppe zur Verfügung gestellt.

Durch die vorgesehene offene Architektur und der definierten Schnittstellen, können Sie neben der Vielzahl an Sensorik, die Ihnen noah® selber zur Verfügung stellt, weitere Sensorik oder auch Aktuatoren unkompliziert zu integrieren. Somit beugen Sie der „Zerfaserung“ Ihres Ökosystems vor.

Um unser ambitioniertes Vorhaben zu realisieren, ist es unsere Aufgabe, Sie bei Ihren Vorhaben für ein Digitales Gebäudemanagement zu unterstützen und gemeinsam mit Ihnen nachhaltige Werte zu schaffen.

Anwendungsbereiche

Smart Living

Smart Living

Smart Living – Ein Begriff, den wir aus der Vergangenheit öfters gehört haben und mit dem wir zukünftig immer mehr konfrontiert werden. Besonders Eigentümer von Wohnanlagen, können mit nur einfacher, kostengünstiger & nachrüstbarer Technik, nicht nur die Attraktivität ihrer Immobilie steigern und Betriebskosten senken, sondern auch den Mieter einen höheren Lebenskomfort bieten aber auch die eigene Bausubstanz schützen wie etwa smarte Rauch-, Wasser- und Schimmelmelder.
Besonders im Bereich der technischen Assistenzsysteme, für ältere und pflegebedürftige Menschen,

bedeutet das: Lange und selbstbestimmt in der eigenen Wohnung leben und wenn möglich nicht in einem Pflegeheim untergebracht werden. Technische Assistenzsysteme dienen dazu, einem eingeschränkten Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Darunter fallen sowohl Produkte als auch Dienstleistungen, die in der Wohnung oder auch im Freizeit-, Mobilitäts- oder Versorgungsbereich zum Einsatz kommen können. Nachstehend wird der Fokus auf intelligente, technische Systeme im Wohnumfeld und in der Wohnung gelegt.

Mehr zu Anwendung: „Zukünftiges Wohnen“

Smart Living
Facility Management

Facility Management

Bisher haben Facility Manager (Gebäudeverwaltung) Daten gesammelt und mit Hilfe von Software und Systemen ausgewertet, um die Immobilien effektiv zu bewirtschaften und Kosten zu senken. Im Zeitalter der Digitalisierung und des Internet of Things – kurz IoT – übernehmen miteinander vernetzte Anlagen, Sensoren, und Systeme diese Aufgaben: Sie übermitteln selbstständig Daten und stoßen automatisch Prozesse an. Es vollzieht sich ein epochaler Wandel in der Betreibung & Verwaltung von Immobilien.

Die Vorteile eines Digitalen Gebäudemanagement für das Facility Management liegen auf der Hand: Wenn Daten sich quasi selbst erfassen, vom System ausgewertet und Prozesse automatisch angestoßen werden, dann spart das Zeit und Kosten. Flächen können effizienter genutzt, Energie eingespart, Reinigungs-, Wartungs-, und Sicherheitsarbeiten gezielter gesteuert werden. Die Liste der Chancen und Potenziale ist lang.

Mehr zu Anwendung: „Digitale Gebäudeverwaltung”

Facility Management
Facility Services

Facility Services

Nicht nur Betreiber und Verwalter profitieren von einem Digitalen Gebäudemanagement. Für die Immobilie bedeutet Sensorik, dass Services nicht mehr nach festen Protokollen oder Intervallen durchgeführt werden, sondern in Abhängigkeit von den Anforderungen des Nutzers oder des Gebäudes.

Sensoren bilden daher die Grundlage für zukünftige, auf Daten basierenden Immobiliendienstleistungen wie z.B. einer bedarfsgerechten u.o. dynamischen Reinigung – nach Bedarf & Notwendigkeit. Gebäudedienstleistern wird somit die Möglichkeit geboten, durch Datenanalyse darüber hinaus, ein individuelles Servicepaket für den Kunden zu schnüren. So werden Immobiliennutzer und -eigentümer optimal betreut und zeitgleich die Ausführung der Dienstleistung (über individuelle Wartungsintervalle, optimierte Routenplanung und zielgerichtete Personaleinsätze) effizienter gestaltet.

Mehr zur Anwendung: „Digitale Gebäudeversorgung”

Facility Services
Emotional Building

Emotional Building

Smarte Gebäudesteuerung anhand eines Nutzerfeedbacks. Eigentümern und Betreibern wird es erlaubt, die Bedürfnisse und Verhaltensweisen ihrer Nutzer durch „emotional building“ besser zu verstehen. Dabei steht immer im Vordergrund das Wohlbefinden der Nutzer zu fördern und die Produktivität effektiv zu steigern.

Um das zu verwirklichen, sind Smart-Building-Technologien notwendig, welche nicht nur die Gebäudeeffizienz erhöhen und die Betriebskosten senken, sondern auch die Grundlage für „emotional buildings“ bilden. Emotional buildings stellen daher eine langfristige Strategie dar: Gebäude können passgenau und dauerhaft auf die individuellen, hoch spezialisierten Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten werden, basierend auf Vernetzung, selbstlernenden Prozessen und des Datenaustausches.

Mehr zur Anwendung: „Modernes Arbeiten“

Emotional Building
InsurTech

InsurTech

IoT-Daten ermöglichen maßgeschneiderte Versicherungsprodukte. In der Zukunft wird nahezu alles digital verbunden sein – Gegenstände wie Türen, Fenster, Heizung, Fahrstühle oder andere technische Anlagen, die durch das IoT miteinander verbunden sind, lassen sich direkt versicherungsrelevant überwachen.

So werden selbstständig lernende Systeme („Machine Learning“) etwa bei Schutz-Policen für Gebäude für Versicherungsunternehmen immer interessanter. Darüber hinaus wirkt sich dies unterstützend bei der Schadensanalyse sowie der Schadensregulierung aus, um beispielsweise Brandursachen, Maschinenausfälle oder Schimmelschäden besser zu verstehen.

Mehr zu Anwendung: „Digitale Gebäudeversicherung“

InsurTech

Digitales Gebäudemanagement

  1. Gebäude-Technologien

    • noah® IoT-Sensoren
    • Nutzergeräte
    • Gebäudeleittechnik
    • HLKK-Anlagen
    • Smart Meters
    • Weitere Technologien
  2. noah® Gateway

    • Modbus
    • BACnet
    • LonTalk
    • M-Bus
    • LPB/BSB
    • KNX etc.
    • ZigBee
    • Z-Wave
    • wM-Bus
  3. noah® Cloud-basierte IoT-Multi-Plattform Software

    Interpretierung, Auswertung und Visualisierung von Daten mittels Machine Learning (KI)
    und Webapplikationen für Digitales Gebäudemanagement

  4. Der noah® Effekt

    • Nachhaltigkeit
    • Betriebskontinuität
    • Effizienzsteigerung
    • Kostenreduzierung
    • Compliance
    • Kundenzufriedenheit
    • Wertsteigerung
  5. Ihr Nutzen

    • Höhere Service-Qualität
    • Durchgängiger Betrieb
    • Weniger Risiko
    • Zuverlässigkeit
    • Transparenz
    • Komfort
    • Flexibilität
    • Produktivität
    • Höhere Performance
    • Weniger Energiekosten
    • Weniger Service-Kosten

Unser Vorhaben

  • All-in-One

    Sensoren, Gateways, Connectivity, Cloud und Webapplikationen – eine skalierbare Komplettlösung, die einfach zu bedienen ist

  • Digitale Anbindung

    Eine Lösung die es Ihnen ermöglicht, ausgewählte Gebäudedienstleister - Ihres Vertrauen, direkt für Ihr Vorhaben auszuwählen und zu beauftragen

  • Skalierbar & cloud-basiert

    Wachsen Sie mit Ihrem Geschäft. Schritt für Schritt erweiterbar durch eine leistungsstarke Performance für einen universalen Ansatz

  • Machine Learning (KI)

    Entdecken Sie Korrelationen und Zusammenhänge, die unter Umständen noch gar nicht bekannt waren und komplett neue Einblicke und Aktionsmöglichkeiten erschließen

  • Sicherheit

    Entspricht dem deutschen Datenschutzgesetzen. SSL-Verschlüsselung und VPN Sicherheitsstufen - auf Bankniveau

  • Benutzerfreundlich

    Eine zukunftsweisende Komplettlösung für ein Digitales Gebäudemanagement, die sich konsequent an den Bedürfnissen seiner Nutzer orientiert

Einsatzbereiche