Digitales Gebäudemanagement

Konventionelle Gebäudeautomatisierung ist Technik getrieben und konzentriert sich auf die Steuerung von Gebäude-Elementen (z.B. Klimaanlage). Gewonnene Daten werden ungefiltert an die Nutzer übergeben – meist an Gebäudetechniker oder Hausmeister, in manchen Fällen vielen die Informationen auch in das CAFM ein.

Beide Technologien sind kostspielig in der Anschaffung und im Betrieb, vor allem bei der Erstinstallation und Konfiguration.

Unser Vorhaben im Vergleich

Herkömmliche
Verwaltungs-
und Steuerungsprozesse

Digitales
Gebäude­management
mit noah®

Gebäudetechnologien

HLKK, Smart Meters, GLT, IoT, Nutzergeräte

Heterogene Infrastruktur durch unterschiedliche Systeme

noah® All-in-One

Vorhandene Strukturen & Technologien bleiben stets erhalten.

Eine komplett skalierbare und integrationsfähige Gesamtlösung

Konventionelle Integration

Hardware-Anbindung und -Konfiguration

durch beauftragte Elektriker und Automationsentwickler

Einbau von noah®

Einfache Montage - per Plug&Play

durch einen Elektriker oder einen Hausmeister-Service

Konventionelle Online-Implementation

Ein bis vier Monate Installationsaufwand

für Internet Service, Kommunikation, Netzwerk, VPN

Anbindung mit noah®

An einem einzigen Tag installiert

ganz einfach mit dem noah® Gateway

Konventionelles Software-Setup

Kosten ab 3.000€ bis über 50.000€ für …

  • Modbus
  • BACnet
  • LonWorks
  • CMMS / SCADA / IWMS / CAFM+
  • Feldprotokoll-Lizensierung
  • Updates
  • Schulungen
  • Wartungskosten
  • App-Service-Kosten

Die moderne noah® Cloud-Lösung

Zwischen 10% und 20% kostengünstiger durch …

  • Einer skalierbaren IoT-Multi-Plattform-Software
  • Verbindung mit (RESTful) API-Schnittstellen für priproprietären Drittsystemen wie branchensprezifischen ERP,- CAFM,- CMMS-Systenen
  • noah® Webapplikationen für das technisches, infrastrukturelles und kaufmännisches Gebäude-Management